Dienstleistungen

Die folgenden Seiten geben Ihnen einen Überblick über unsere Dienstleistungen. Alle hier aufgezählten Behandlungstechniken beherrschen unsere Kollegen sicher und zuverlässig. 


Sollten Sie noch Fragen über unsere Leistungen haben, so fragen Sie bitte unsere Kollegen. 

Professionelle Zahnreinigung

In unserer Zahnklinik in Sopron wird Zahnstein mit einem Ultraschall-Zahnsteinentferner professionell entfernt.

Professionelle Mundhygiene sollte vor Zahnbehandlungen und bei Zahnimplantaten gemacht werden. In unserer Zahnklinik in Sopron machen die Dentalhygienikerinnen die Zahnsteinentfernung.

Die Voraussetzung der zahnärztlichen Eingriffe und der zahnregulierenden Behandlungen sind die entsprechende Mundhygiene und das entzündungsfreie, gesunde Zahnfleisch. Deshalb ist vor den Behandlungen eine gründliche Reinigung notwendig. Es ist die Entfernung  vom Zahnstein und Zahnbelag von den Zahnoberflächen ober- und unterhalb des Zahnfleischrandes und das Polieren der gereinigten Zahnoberflächen.

 

Zahnsteinentfernung

iStock_000013345881Small.jpgSie können den Zahnstein nur in einer Zahnarztpraxis entfernen lassen, zu Hause ist es leider nicht möglich. In unserer Praxis wird der Zahnstein mit einem Ultraschall-Zahnsteinentferner und mit anderen Geräten und Handinstrumentem  von einer speziell geschulten  Dentalhygienikerin enfernt.
Im Laufe der Ultraschall-Zahnsteinentfernung zerstört der Ultraschall sanft den Zahnstein. Die kleineren Ablagerungen werden mit feinen Handinstrumenten auch zu den tieferen Gebieten der Zahnfleischtaschen entfernt, ohne dabei das Zahnfleisch zu beschädigen.
Sofern wir den Zahnstein nicht regelmässig entfernen lassen, bildet sich zuerst nur eine Entzündung, danach wird sich das entzündete Zahnfleisch zurückziehen und die Entzündung erstreckt sich auf den Knochen. Danach werden sich auch die Zähne lockern! Also auf lange Sicht führt der für harmlos gehaltene Zahnstein-Zahnbelag zum Verlust  unserer Zähne.

Polieren

Das Polieren mit Polierpaste in der Zahnarztpraxis ist eine Lösung für eine professionelle Reinigung der Zähne an nur schwer erreichbaren Stellen. Zeitweise ist es notwendig, unsere  Zähne polieren und reinigen zu lassen, damit wir zur Unversehrtheit unserer Zähne beitragen.
Auf einer glatten Oberfläche kann sich der Plaque schwieriger ablagern, so entsteht keine Zahnfleischentzündung; die Neubildung von Zahnstein kann entweder bedeutend zurückgedrängt oder sogar gestoppt werden. Da unsere Zähne zur Zahnsteinbildung neigen, ist eine solche Reinigung eine grundsätzliche Forderung. Es sollte alle 3-6 Monate wiederholt werden. Die vollkommen reine Zahnoberfläche nach dem Polieren der Fläche kann mit der Einhaltung der regelmässigen Mund- und Zahnhygiene frei von  Zahnstein werden. Nach dem Polieren wird die Oberfläche der Zähne viel heller, wodurch die Zähne auch ästhetisch viel schöner sind.
Die zahnhygienische Behandlung wird von einer speziell dafür geschulten  Dentalhygienikerin durchgeführt, mit Hilfe von dafür entwickelten, speziellen Geräten. 


Zahnbleichen

In den letzten paar Jahren hat sich in immer grösseren Kreisen der Frauen und Männer gleicherweise das Bedürfnis nach strahlend weissen Zähnen verbreitet. Heutzutage ist  Zahnbleichung eine sehr beliebte Methode, weil jeder schneeweisses, glänzendes Lächeln haben will, wie man es bei Filmschauspielern sieht. Zum Erreichen des gewünschten Zustandes empfehlen wir die Inanspruchnahme von zahnärztlicher Hilfe.
Mal sehen, was für zahnärztliche Techniken es zum Erreichen eines schönen Lächelns gibt?

In unserer Praxis vermessen wir nach Kontrolle der Zähne, der Verpflegung der kariösen Zähne und der Zahnsteinentfernung, wie gross die Verfärbung ist und was der Grund dafür sein kann. Kaffee, Tee, Tabak, Rotwein oder Antibiotika, die Eisen und Nitrat enthalten, können Verfärbungen verursachen; diese oberflächlichen Verfärbungen können schnell und leicht mit Polierpaste entfernt werden. Um die inneren Verfärbungen zu entfernen, gebrauchen wir solche Materialien, die mit einem Oxidationsprozess die Pigmente im Zahninneren farblos machen, ohne den Zahnschmelz zu beschädigen.
Der Wirkstoff von Zahnbleichtechniken ist Carbamid-peroxyd oder Wasserstoff-peroxyd. Von diesen, in speziellen Gel-Form vorhandenen Produkten wird nach der Aktivierung des Wirkstoffes freikommender Sauerstoff die Farbstoffe in den Zähnen oxidieren,  sie so zu bleichen. Der Oxydationsvorgang verursacht weder im Zahnschmelz noch in der Struktur von Dentin irgendeine Veränderung. Vom Zahnarzt wird Bleichgel auf die Zähne aufgetragen; danach aktiviert er das Material mit Hilfe von Licht oder Wärme. Dieses Verfahren dauert 1-2 Stunden, je nach Grad der Verfärbung.

Der Unterschied zwischen den Zahnbleichtechniken in einer Zahnarztpraxis und denen zu Hause ist, dass der Zahnarzt einen Abdruck von den Zähnen des Patienten nimmt; danach wird mit Hilfe eines Zahntechnikers eine hauchdünne Folienschiene hergestellt, die sich perfekt an die Zähne anpasst. Diese mit Bleichpaste gefüllte, speziell angefertigte, aus weichem Kunststoff hergestellte, ca. 0,5 Millimeter dünne Schiene muss ca. 5-8 Tage getragen werden, je nach gewünschten Ergebnissen.
Wissenschaftliche Studien weisen ohne Zweifel nach, dass unter zahnärztlicher Kontrolle durchgeführte, fachliche Zahnbleichung sicher ist; dabei werden Zähne und Zahnfleisch nicht beschädigt. Nach der Behandlung kommt es häufig zu überempfindlichen Zahnhälsen und Zahnfleischreizungen, aber diese Wirkung wird nach kurzer Zeit vergehen. Das betrifft meistens Patienten, deren Zahnfleisch zurückgebildet ist beziehungsweise ihre Zahnwurzeln frei stehen.